Sie sind hier: Aktuelles
Deutsch
Freitag, 28. Juli 2017
23.01.2017 10:07 Alter: 186 Tage

Gremium unter neuer Leitung

 

Deterner Pastor Behrends übernimmt Vorsitz des Missionsausschusses im Kirchenkreis

Starteten in Detern in die diesjährige Arbeit des Missionsausschusses (von links): Superintendent Gerd Bohlen, Ewald Pollmann, Henning Behrends, Jörg Hausmann, Anita Broers und Ockenhausens Pastor Stephan Pregitzer.

Mit einer wichtigen Personalie startete der Ausschuss für Mission und Brot für die Welt des Evangelisch-lutherischen Kirchenkreises Rhauderfehn in seine Arbeit. In der ersten Sitzung des neuen Jahres wurde der Deterner Gemeindepastor Henning Behrends zum neuen Vorsitzenden des Gremiums gewählt; dessen Stellvertreter wurde der Firreler Gemeindevorsteher Ewald Pollmann.

Pastor Behrends tritt damit die Nachfolge des langjährigen 1. Vorsitzenden Georg Collmann an, der bereits im November verabschiedet wurde. Collmann war besonders für die enge Zusammenarbeit des Kirchenkreises mit der indischen Partnerkirche GSELC (Good Shepherd Evangelical Lutheran Church = Kirche des guten Hirten) verantwortlich. Der Kirchenkreis finanziert dort Bildungsprojekte und unterhält mehrere Schülerwohnheime.

Diese enge Verbindung zur indischen Partnerkirche war auch Thema in der Ausschusssitzung, die in der Kirchengemeinde Detern stattfand: Das Gremium beschäftigte sich mit einem Bericht, den das Missionswerk Niedersachsen mit Blick auf die deutsch-indische Kooperation angefertigt hatte.

Eine Mitarbeiterin war im Auftrag des Ausschusses Ende vergangenen Jahres in Indien, hat dort die Unterstützung für soziale Projekte inspiziert und Gespräche mit der Kirchenleitung sowie Mitarbeitern in den Wohnheimen geführt.